Samstag, 29. Juli, 20.00 Uhr
Kartenreservierung
 
"For the Love of Django and the Big Easy"

Ausdrucksstarker Gipsy Swing, New Orleans Jazz, und mehr
Konzert mit Susanne Ortner (New Orleans) & Tcha Limberger (Bruessel)

Die deutsche, in New Orleans ansässige Klarinettistin, Saxofonistin und Komponistin Susanne Ortner und der blinde belgische Multi-Instrumentalist und gefeierte Gipsy-Ikone Tcha Limberger sind wie Yin und Yang: Limbergers kantiges, vom Gipsy Swing geprägtes Gitarrenspiel steht in bezauberndem Kontrast zu Ortners lyrischem Ton. Ortners ausdrucksstark interpretierte Melodieführung begegnet Tchas elegant gesponnenem Kontrapunkt auf der Violine. Limbergers betörende Stimme wird umschmeichelt von Ortners warmen Tönen auf der tiefen G-Klarinette. Ein Duo, das sich blind versteht, gefühlvoll aufeinander eingeht, und sich unerschrocken vom anderen spontan in ungeahnte Gefilde entführen lässt. Keine Performance ist gleich, ja “es ist kaum zu fassen, wie die Rollen der beiden Instrumente innerhalb eines Themas getauscht werden, wie sich Klarinette und Violine Thema und Begleitung gegenseitig zuschieben. Dieses Wechselspiel setzt sich in den Improvisationen fort. Man spürt, dass hier ein blindes Verständnis füreinander herrscht. So ist es möglich, ein dichtes Netz an Tönen zu flechten. Limberger überrascht damit, dass er kurzerhand seine Geige für einen Calypso im Stil einer Gitarre benutzt und damit dem Klang einer Ukulele täuschend nah kommt. ... Durch den Wechsel der Instrumente steigern die beiden Musiker den Eindruck des Facettenreichtums noch einmal. So transportiert dieses Konzert … neben dem hohen musikalischen Anspruch auch den Eindruck von Imposanz. (Augsburger Allgemeine, April 2016)

Eintritt 12 €

--> Bei Regen findet die Aufführung in der Pfarrkirche St. Martin in Heretsried statt.
Titelbild Ortner Limberger